September 2018:
Untertürkheimer Jugend-Storchenturnier 

 

Am Samstag, den 25.09.2018 fand das 18. Untertürkheimer Jugend – Storchenturnier mit den Kindern und Jugendlichen der Spielgemeinschaft Untertürkheim bestehen aus den 3 Untertürkheimer Tennisvereinen (KVU, SGU, TBU) auf der Tennisanlage des TB Untertürkheim statt. 

 

Dieses Jahr haben 17 Kinder und Jugendliche unterteilt in 4 Gruppern der Altersklassen U10, U14 und U18, teilgenommen.

 

Bei den zwei Gruppen der U10 und U14 wurden folgende Platzierungen erreicht:
U10: 1. Platz: Elise Röck, 2. Platz: Johann Daniel; 3. Platz: Iliana Calanni

U14: 1. Platz: Lotta Mack; 2. Platz: Boris Felber; 3. Platz Emily Munk.

Die zwei weiteren Gruppen der U18 haben an diesem Tag auf dem SGU die Vorrunde absolviert und dann gemeinsam mit den anderen Kindern das Finale auf dem TBU gespielt. Ariana Ahmad mit Philipp Brendecke belegten den 1. Platz, Tobias Rupp mit Simon Eberhardt den 2. Platz und Anna Tschoder mit Michael Felber (Ersatzspieler) den 3. Platz.

 

Die Jugendsportwarte der drei Vereine bedanken sich bei den teilnehmenden Jugendlichen sowie die Unterstützung von den Eltern. 

September 2017:
Untertürkheimer Jugend-Storchenturnier 

 

Zum 17. Mal wurden seitens der 3 Untertürkheimer Tennisvereine KVU, SGU und TBU das gemeinsame Untertürkheimer Storchenturnier ausgetragen. In diesem Jahr war der SGU Ausrichter des Turniers und wir konnten einen schönen Tag auf der neu gebauten und 2 Wochen zuvor eröffneten SGU-Anlage verbringen. Insgesamt haben sich 19 Jugendliche angemeldet. Das Turnier wird traditionell im Doppelmodus gespielt. In diesem Jahr gingen 4 Altersgruppen an den Start. Die jüngste Altersgruppe hatte erst dieses Jahr mit dem Tennisspiel begonnen und am Turniertag mit verschiedenen Tennisübungen und Koordinationsübungen ihr bereits 

erlerntes Tennis zeigen können. Suzan Eksi gewann und konnte sich ihren 1. Siegerpokal beim Tennis mit nach Hause nehmen. Mika Welten belegte Platz 2 gefolgt von Caroline Herbst auf Platz 3. In der nachfolgenden 

Altersgruppe wurde bereits auf dem ganzen Tennisfeld gespielt. Der Ablauf war so, dass jeder mit jedem einmal spielte und somit insgesamt 3 Spiele hatte. Boris Felber setzte sich als einziger Junge klar durch und siegte mit 4 gewonnenen Spielen. Die anderen 3 Mitspieler hatten jeweils die gleiche Anzahl an gewonnenen Spielen, so dass die Differenz der gewonnenen und verlorenen Spiele die Entscheidung brachte. Emily Munk belegte Platz 2, gefolgt von Marie Pomberger und Stella Ungerer. In der etwas älteren Altersgruppe waren die Anmeldungen so, dass sich ein Mädchen gegen 3 Jungs durchsetzen musste. Auch hier wurde so gespielt, dass jeder mit jedem spielte und insgesamt 3 Spiele ausgetragen wurde. Nabila Minhaz hatte gegenüber den Jungs das Nachsehen und kam auf Platz 4. Die 3 Jungs in dieser Altersgruppe hatten alle 2 Spiele gewonnen, so dass auch hier die Differenz der gewonnen und verlorenen Spiele den Sieger ermittelten. Teo Faiella hatte das bessere Punkteergebnis und landete auf Platz 1. Paul Redenius war auf Platz 2 und Platz 3 belegte Emil Kazmaier.

 

Die älteste Altersgruppe waren unsere Juniorinnen und Junioren. Insgesamt waren in dieser Gruppe 8 Anmeldungen und mittels Auslosung hatte jede/r Spieler/-in 4 Spiele.  Nach den Vorrundenspielen wurde noch 

ein Finale und ein Spiel um den 3. Platz ausgetragen. Für das Finale hatten sich Christian Tabacaru mit Tobias Rupp und Philip Rosenberger mit Elena Maier qualifiziert. Mit einem 4:2-Sieg holten sich Christian und Tobias den 1. Platz und gewannen in dieser Altersgruppe. Platz 3 belegte Anna Tschoder mit Ariana Ahmad, die gegen Hamza Ahmad und Felix Wollschläger mit 5:3 gewannen.

 

Nach der Siegerehrung ging ein schöner Tennistag mit vielen schönen, harmonischen und vor allem fairen Spielen zu Ende. Herzlichen Dank an die Eltern für vielen Essenspenden und die Unterstützung am Turniertag. Auch ein Dankeschön an die Jugendwarte der 3 Untertürkheimer Vereine für die Vorbereitung und Durchführung dieser jahrelangen Tradition im Untertürkheimer Tenniszirkus.

 

September 2016:
Untertürkheimer Jugend-Storchenturnier 

 

Die diesjährige Tennissaison neigt sich dem Ende zu und traditionell wurde letzten Samstag der Untertürkheimer Jugend-Storchencup ausgetragen. Bei dem Turnier, welches im Doppelmodus gespielt wird, hatten sich dieses Jahr  19 Spieler/-innen aus den Vereinen des KVU, SGU und TBU angemeldet. Aufgrund der geringen Teilnehmerquote konnten alle Spiele auf der Tennisanlage des KVU ausgetragen werden. Bei strahlendem Sonnenschein erlebten die Kids einen schönen Spieltag mit vielen hartumkämpften Spielen und Ballwechseln, die auch die zahlreichen Zuschauer begeisterten. Bei den Kleinsten, die im Midcourt spielten, setzte sich Paul Kaiser mit 4 Siegen klar durch. Lilly Rische und Boris Felber hatten beide 2 Siege. Da Lilly Rische mehr gewonnene Spiele hatte, ging Platz 2 an sie. Max Rische und Nabila Minhaz konnte beide einen Sieg erreichen. Und auch hier entschieden die gewonnenen Spiele. Max Rische erreichte somit Platz 4.

 

Bei den U 12 waren die Ergebnisse noch knapper. 3 Mitspieler hatten Punktegleichstand, so dass auch hier die gewonnenen Spiele die Entscheidung bringen musste. Nachdem bei 2 Spielern auch hier noch Punktegleichstand herrschte, musste zur Siegerermittlung ein Einzel ausgespielt werden. Dieses gewann klar Levi Lindenmaier, der somit Platz 1 belegte. Platz 2 ging an Maksim Malidzan gefolgt von Ivana Ilykic und Paul Redenius.

 

Die meisten Teilnehmer hatte die Kategorie Juniorinnen und Junioren, aufgeteilt in 7 Junioren und 3 Juniorinnen. Die Mädels ließen aber gleich durchblicken, dass sie bei den Siegerplätzen ein Mitspracherecht hätten. Jeder Teilnehmer hatte 5 Runden mit unterschiedlich zugelosten Partnern. Die besten 8 Spieler/-innen kamen weiter und spielten die Plätze 1 bis 4 aus. In spannenden Final-Endspielen sicherten sich Anna Tschoder und Benni Reis den Siegerpokal. Platz 2 ging an Ariana Ahmad und Felix Wollschläger. Platz 3 holten sich Elena Maier und Tobias Rupp mit 4:3 gegen David Hummel und Finn Köhler.

 

Vielen Dank an den Trainer Johan Vinterstad, die Jugendwarte Ulrike Eberhardt, Andy Andritzki und Kevin Beck, die Eltern für die vielen Essensspenden und die Zuschauer, die alle zusammen wieder zu einem schönen Jugendstorchencup beigetragen haben.